› Home

› Aktuelle Ausstellung

› Vorschau

› Vorzugsausgabe


Herzlich Willkommen

 

Einladungskarte

 

Hallo und Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Galerie Merkle. Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Künstler, Ausstellungen, Editionen und Veröffentlichungen.

Folgen Sie uns auch auf www.facebook.com/horst.merkle

oder auf www.Twitter.com/GalerieMerkle

 

 

Aktuelles

 

 

Einladungskarte

 

Mehr über die neuen Arbeiten können Sie auch beim Filmabend / Künstlergespräch am Dienstag den 28.10.2014 ab 19 Uhr erfahren, wenn Rolf Urban zusammen mit Clemens Ottnad, neuer Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg, wie bei einem klassischen Filmabend ausgewählte Kurzfilme als Wandprojektion vorführt. Clemens Ottnad, wird im Gespäch mit Rolf Urban Einblicke in die künstlerische Arbeit geben. Fragen zu Motiven und Ideen, zum Entstehen eines Films vom leeren Blatt Papier bis hin zum fertigen Schnitt oder zum Zeichnen überhaupt werden den Dialog zwischen Kunsthistoriker und Künstler bestimmen.

Gespannt dürfen wir auch sein auf die Live Sequenzen von Rolf Urban und Georg Schmid im Duo mit Gitarre, Loops und Sounds sowie mit der Wavedrum, einem halbelektronischen Perkussionsinstrument mit ungewöhnlicher Klangvielfalt, eine eigene Improvisationsmusik mit musikalischen Atmosphären, die wie Tonspuren imaginäre Filme begleiten könnten. Mit freien Klangflächen und immer wieder aufscheinenden Melodien, mit Trommelgrooves und Geräuschen, mit Improvisation und Harmonien zwischen Jazz, Ambient und Folk entsteht im gemeinsamen Zusammenspiel eine Musik, die dazu verleitet, das Gehörte im Zusammenspiel mit den ausgestellten Film Stills in innere filmisch fließende Bilder zu verwandeln.

 

 

Einladungskarte

FILME UND FILM STILLS - FILME UND ZEICHNUNGEN VON ROLF URBAN

Gezeigt werden Filme und vor allem Film Stills, die eine ganz besondere Wirkung auf den Betrachter entfalten. Diese „Film Stills“ zeigen aus einer besonderen und immer wechselnden Perspektive Momente, Szenen, Figuren, Landschaften und Räume, die den Bertrachter in die jeweiligen Szenen hineinzieht und zum weiteren Nachdenken anregt. Die reduzierte Schwarz-Weiß Palette verstärkt die Licht- und Raumwirkung und lassen die Szenen plastischer erscheinen. Die einzeln genommenen Film Stills entführen den Betrachter in eine Gegenwart, die aus Vergangenheit und Zukunft herausgerissen zu sein scheint und veranlassen ihn, selbst Regisseur der vergangenen und zukünftigen imaginären Szenen zu werden.

Und natürlich werden wir auch beim diesjährigen Art Alarm wieder dabei sein.

 

Hier noch mal die Fakten:

Vernissage:Freitag 19.09.2014 um 19 Uhr

Art Alarm: Sa.27.09.2014 11 - 20 Uhr; So. 28.09.2014 11-18 Uhr

Filmabend/Künstlergespräch: Dienstag 28.10.2014 um 19 Uhr

 

 

Aktuelle Pressemeldung

 

Stuttgarter Zeitung, 24.10.2014, Georg Leisten

Einladungskarte

 

 

Einladungskarte

 

Pressetext als PDF

 

Nach oben